Zweite bleibt im Geschäft

Bezirksklasse, 7. Runde (11.03.2018)

Im vorgezogenen Lokalderby gelang heute unserer Zweiten ein 5-3 Auswärtssieg bei der SG Höntrop 2. Ralf Gödeke konnte sich gleich über ein Gastgeschenk freuen und gewann nach einer halben Stunde seine Partie kampflos.

Bernd Fitz ist ein guter und leidenschaftlicher Blitzspieler. Das schien sich bei seinem Gegner noch nicht herumgesprochen zu haben, dieser blitzte nämlich munter mit. Das hatte für Höntrop schlimme Folgen, 0-2 nach nur 41 Minuten.

Doch der Anschlußtreffer ließ nicht lange auf sich warten. Unser Ersatzspieler Alfred Weber hatte am 8. Brett einen schweren Stand und musste nach nur 1 Stunde die Segel streichen.

Michael Mai erhielt in ausgeglichener Stellung ein sehr frühes Remisangebot, das er nach Rücksprache mit mir auch annehmen durfte.

Oliver Jännekes und mir gelangen gegen unsere Gegner nicht viel, fast zeitgleich nahmen wir die Remisangebote an. Zumindest ich hatte mit Weiß im Nimzowitsch- Franzosen eine recht ansprechende Stellung mit gutem Angriff, mein Gegner konnte jedoch durch geschickte Verteidigung das Spiel ausgleichen.

An den beiden verbliebenen Brettern von Jürgen Prigge und Werner Kaltenpoth spielten sich dann richtige Zeitnotdramen ab. Aber diesmal behielt Jürgen die Nerven und konnte seine Gewinnstellung auch tatsächlich gewinnen, weil er den verbliebenen gegnerischen Springer rechtzeitig eliminierte und somit nicht mehr in eine Springergabel (Annen!) laufen konnte.

Werner dagegen hatte die Ruhe weg. In rasender Zeitnot wandelte er zunächst seine Gewinnstellung in eine Verluststellung mit 2 Minusbauern um. Trotzdem brachte er jeden Zug akribisch zu Papier, obwohl längst schon keine Notationspflicht mehr bestand. Der Gegner zeigte Wirkung und stellte ohne Not eine Figur für einen weiteren Bauern ein. Nach der Zeitkontrolle hätte Werner mit der Figur gegen 3 gegnerische Bauern kämpfen müssen, da der Mannschaftskampf durch Jürgens Sieg aber schon für uns entschieden war, einigte man sich vernünftigerweise auf Remis.

Somit gilt es jetzt in den verbleibenden 2 Mannschaftskämpfen nicht nur zu gewinnen, sondern auch möglichst viele Brettpunkte zu holen. Dann kann es mit dem Aufstieg doch noch klappen!

Matthias Bauer

Ergebnisse